Berlin : "Kanzler-U-Bahn": Baustopp gerügt - Bundesrechnungshof kritisiert Senat

Der Bundesrechnungshof hat den Baustopp für die so genannte Kanzler-U-Bahn durch das Berliner Regierungsviertel erneut scharf kritisiert. Der unvollendete Bau der Linie 5 sei ein besonders krasses Beispiel für die Verschwendung öffentlicher Gelder, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Jahresbericht 2001. Der Berliner Senat habe mit seinem Beschluss vom Juni, den Bau des zweiten Teilabschnittes auf unbestimmte Zeit zu verschieben, gegen den Hauptstadtvertrag verstoßen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben