Berlin : Kanzlerin würdigt Familienhelfer

Als „eine praktische und lebensnahe Hilfe für junge Familien“ und „ein gutes Beispiel für eine Kultur des Hinsehens“ – so lobte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Arbeit der Organisation Wellcome, als sie gestern Nachmittag deren neue Niederlassung in der Charlottenburger Schillerstraße 26, der vierten in Berlin, eröffnete. Sie ist Schirmherrin des bundesweiten Netzwerks, mit dem Familien unterstützt werden, die nach der Geburt eines Kindes Hilfe brauchen.

Die Initiative arbeitet mit ehrenamtlichen, im Umgang mit Kleinkindern erfahrenen Helfern zusammen. Diese besuchen die Familien zwei- bis dreimal pro Woche für einige Stunden und entlasten die Mütter, indem sie in dieser Zeit das Baby betreuen. Die Einsätze dauern etwa drei Monate, häufig entstehen dabei persönliche Kontakte, die länger bestehen bleiben. Die Eltern zahlen vier Euro pro Stunde. Können sie das nicht aufbringen, kümmert sich Wellcome um Finanzierungsmöglichkeiten. Rose Volz-Schmidt, selbst dreifache Mutter und Fachfrau für Familienbildung, gründete Wellcome 2002 in Hamburg. Seit einem Jahr helfen über 40 Ehrenamtliche Berliner Familien. Träger des Standorts in Charlottenburg ist der Verein Geburt und Familie. gar

Informationen unter Telefon 30 10 97 85 oder im Internet: www.wellcome-online.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar