Karl-Marx-Allee : Aufbau für Formel E beginnt – es kommt zu Sperrungen

Auf der Karl-Marx-Allee beginnen ab Montag die Aufarbeiten für die Formel E. Zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz kommt es daher zu Verkehrseinschränkungen.

von
Die Karl-Marx-Allee soll Rennstrecke werden. Weil der Flughafen Tempelhof gerade anderweitig gebraucht wird, rücken nun neue Flächen für Großveranstaltungen in den Fokus.
Die Karl-Marx-Allee soll Rennstrecke werden. Weil der Flughafen Tempelhof gerade anderweitig gebraucht wird, rücken nun neue...Foto: Britta Pedersen/dpa

Für den Lauf der Elektrorennwagen, Formel E genannt, am 21. Mai beginnen jetzt die Aufbauarbeiten auf der Karl-Marx-Allee zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz. Dabei wird es bereits vom 9. Mai an Verkehrseinschränkungen geben. Betroffen sind auch Rad- und Gehwege.

Eine Vollsperrung ist aber erst vom 20. Mai an vorgesehen. Davon betroffen sein wird dann auch die BVG, die ihren Busersatzverkehr für den vom 9. Mai an gesperrten U-Bahn-Abschnitt zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz vom 20. Mai an neu organisieren muss. Die Einschränkungen mit teilweisen Sperrungen bleiben bis 28. Mai, um die Anlagen abbauen zu können.

Das Flugfeld unter Spannung
Seit 17 Jahren gab es keine große Motorsportveranstaltung mehr in Berlin. Die Avus ist dicht und Berlin motosportliche Provinz. Da gibt sich die Formel E in diesem Jahr bei ihrer Premierensaison ein Stelldichein auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof.Weitere Bilder anzeigen
1 von 16Foto: Markus Mechnich
22.05.2015 15:22Seit 17 Jahren gab es keine große Motorsportveranstaltung mehr in Berlin. Die Avus ist dicht und Berlin motosportliche Provinz. Da...
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben