Karl-Marx-Allee : Heute beginnen Sperrungen für Formel-E-Autorennen

Für das Rennen der Elektroflitzer starten die ersten Sperrungen an der Karl-Marx-Allee. Die Allee selbst wird erst am Vortag geschlossen.

von
Auf dem Mittelstreifen der Karl-Marx-Allee stehen bereits die Betongitter, mit denen die Rennstrecke gesichert werden soll. Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Auf dem Mittelstreifen der Karl-Marx-Allee stehen bereits die Betongitter, mit denen die Rennstrecke gesichert werden soll.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Die Veranstalter des Formel E-Rennens am 21. Mai haben den Ablauf des Spektakels konkretisiert. Am heutigen Montag beginnen demnach bereits die ersten Straßensperrungen an der Rennstrecke auf der Karl-Marx-Allee in Friedrichshain und Mitte. Schillingstraße und Berolinastraße werden im Kreuzungsbereich zur Karl-Marx-Allee gesperrt. Ab Jacobystraße, bzw. Weydemeyerstraße wird es keine Durchfahrt mehr zur Allee geben. Diese Sperrungen dauern bis zum 28. Mai. Betroffen sind auch Gehwege und Radwege. Am Montag beginnt auch die Sperrung der U 5 zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz. Es verkehren Ersatzbusse.

Fußgängertunnel bleibt offen

Die Karl-Marx-Allee selbst sowie die Lichtenberger Straße ab Platz der Vereinten Nationen bzw. Holzmarktstraße werden erst ab 20. Mai, 9.30 Uhr, komplett gesperrt. Fußgänger können den Tunnel zwischen Café Moskau und Kino International nutzen, wenn sie die Rennstrecke queren wollen. Nach dem Rennen wird dieser Bereich am 21. Mai um 20.30 Uhr wieder freigegeben.

Rennautos fahren 48 Runden

Der Renntag am Samstag, 21. Mai, startet um 8.15 Uhr mit dem ersten freien Training. Das Rennen selbst beginnt gegen 16 Uhr. Die Elektrorennautos kurven 48 Mal über die zwei Kilometer lange Strecke. Die Siegerehrung ist am gleichen Tag um 17 Uhr vorgesehen. Sie wird im "eVillage" stattfinden, einem offenen Bereich neben der Rennstrecke, wo sich die Sponsoren präsentieren können. Im Village wird es einen "Fahrsimulatoren-Wettbewerb" geben, außerdem die Auslosung fürs Qualifying und eine Autogrammstunde der Formel E-Fahrer. Hier können auch Fans ohne Eintrittskarte dabei sein.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

28 Kommentare

Neuester Kommentar