Berlin : Karl Marx swingt

Christine Lang

Vor kurzem schwärmte Neil Tennant von den Pet Shop Boys in einem Zeitungsinterview davon, wie toll ein Briefkopf mit der Adresse „Karl Marx Allee“ doch aussähe. Die Straße hat „Pop-Appeal“. Das haben auch Werbeindustrie, zum Beispiel für Sprudel trinkende Radkuriere, und Clubmacher entdeckt, insbesondere die Gegend rund um das Kino International, in dem auch regelmäßig Partys stattfinden.

Hier steht die Cocktailbar A-Lounge, das WMF im Café Moskau und daneben seit einer Weile das KM 36, einfach benannt nach seiner Hausnummer. Das KM 36 befindet sich in einer Art Glaskubus. Hier kann man es sich auf niedrigen Sofas gemütlich machen und vorbeifahrenden PKW-Lichtkegeln auf der Prachtstraße hinterherschauen. Neben Lesungen und Kunstausstellungen finden im KM 36 auch Tanzpartys statt. Einmal im Monat legt DJ T-Ina Darling Swing auf.

Eine gute Wahl, denn die elegant anmutende Location ist dafür perfekt geeignet. Im oberen Stockwerk neben dem DJ-Pult befindet sich ein separater Raum, in dem getanzt werden kann.

Das musikalische Programm von DJ T-Ina Darling umfasst aber nicht nur Swing-Klassiker von Billy Holiday oder Cab Calloway, sondern spannt einen Bogen bis in die Gegenwart. Sie spielt auch eigene, in Zusammenarbeit mit dem Künstler Pickadelic entwickelte Produktionen. Hier werden elektronische Bassläufe mit Swing-Samples zusammengebracht, eine überraschend gut funktionierende Mischung. Und vielleicht liefert die neue Kombination sogar den Clubsound für nächstes Jahr.

Heute ab 22 Uhr: „Jump for Joy“, Swing, Jive, Boogie, Blues und R&B von DJ T-Ina Darling, Bar 36, Karl Marx Allee 36, Mitte, Eintritt frei. Weitere Swing Termine in Berlin unter: www.triplestep.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben