Karneval der Kulturen in Berlin : Sonne, Glitzer, Trommelwirbel: Rio ist in Kreuzberg

Der Umzug beim Karneval der Kulturen ist traditionell der Höhepunkt des Straßenfestes. Mit Sambatänzern, Stelzenläufern und Akrobaten schlängelt sich der Zug durch Kreuzberg. Insgesamt wird mit 1,3 Millionen Menschen gerechnet.

von , und Sophie Aschenbrenner
Viel Glitzer, viele Federn und viel nackte Haut. Die Kostüme der Sambatänzerinnen holen ein bisschen Rio-Feeling nach Berlin.
Viel Glitzer, viele Federn und viel nackte Haut. Die Kostüme der Sambatänzerinnen holen ein bisschen Rio-Feeling nach Berlin.Foto: dpa

Wie jedes Jahr fühlt sich der große Straßenumzug beim Karneval der Kulturen ein bisschen an wie Rio in Berlin. Bereits eine Stunde vor Beginn formierte sich der Umzug in der Urbanstraße, pünktlich um 12.30 Uhr hat er sich in Bewegung gesetzt - allen voran die farbenfrohen Tänzerinnen der Sambaschule "Sapucaiu no Samba". Eine der aufwändig geschminkten Tänzerinnen im organge-grünen Kostüm, die schon zum vierten Mal dabei ist, versicherte zuvor: "Das macht einfach immer wahnsinnig viel Spaß." In kleinen Sambaschrittchen bewegen sie und ihre Mitstreiterinnen sich nun vorwärts, geschmückt mit buntem Federschmuck, sehr knapp bekleidet, teilweise im strassbesetzten Bikini.

Immer mehr Besucher strömen aus dem U-Bahnhof Hermannplatz. Viele versuchen verzweifelt einen Platz mit gutem Blick auf den Umzug zu bekommen und drängen sich gegen die Absperrungen. Kinder sitzen auf den Schultern ihrer Eltern, ein kleiner Junge ausgestattet mit riesigen, neongelben Ohrenschützern. Wer sich hier mit dem Rad durch die Menge drängt und es anderen in die Kniekehlen rammt, macht sich unbeliebt.

Beste Stimmung in der Sonne

"Karneval der Kulturen ist immer so eine riesige Fressmeile. Da gibt es immer so gutes Essen", sagt ein Mädchen zu ihrer Freundin. Die Musik dröhnt laut, vor einem Späti wird Couscous-Salat und Kuchen verkauft, Würstchen brutzeln auf dem Grill und die Cocktailmixer sind im Einsatz. Ein Stand, der Hüte und Sonnenbrillen verkauft, hat großen Andrang. "Die Sonne scheint, beste Stimmung hier", berichtet unsere Reporterin Sophie Aschenbrenner.

Auch die Politik lässt sich das Spektakel natürlich nicht entgehen: Auf dem Wagen der Sambatänzerinnen, auf dem Live-Musik gespielt wird, steht der Berliner Kulturstaatssekretär Tim Renner. Dem Wagen folgen eine Gruppe breakdancender Jugendlicher und die Flamenco-Tänzerinnen von Laura La Risa. Sie sind mit einem über und über mit Blumen geschmückten Wagen unterwegs und strahlen in ihrer bunten Flamenco-Kleidung. Großen Applaus bekommen die prächtig kostümierten Rollstuhlfahrer vom IsL e.V.

Eindrücke vom Karneval im Video:

Mittlerweile ist es in Mitten all der Zuschauer und in der prallen Sonne richtig heiß. Da kommt eine Idee der Berliner Jecken auf Wagen 12 gerade recht: Einige von ihnen sind ganz in blau gekleidet, mit Gürteln behangen, an denen mit Wasser befüllte Plastiktüten hängen.

Route des Straßenumzugs ist für den Verkehr gesperrt

1,3 Millionen Menschen wollen heute gemeinsam feiern - das wird für Verkehrschaos sorgen. Vor allem während des Umzugs beim Karneval der Kulturen vom Hermannplatz durch die Gneisenaustraße und Yorckstraße bis zur Möckernstraße dürfte es schwierig werden, durchzukommen. Außerdem findet am Sonntag zwischen 11 und 24 Uhr sowie am Montag zwischen 11 und 19 Uhr rund um den Blücherplatz das Straßenfest „Global Village Kreuzberg“ statt.

Die BVG empfiehlt mit der M19/M41/140/248/N1 und N42 zum Karneval der Kulturen zu fahren. Zum Straßenfest die U12 und U6 bis zum Halleschen Tor nutzen.

Die Route des Straßenumzugs ist heute für den Verkehr gesperrt. Die Hasenheide, der Südstern, die Urbanstraße, die Gneisenaustraße und die Yorckstraße bis hoch zur Katzbachstraße sind seit 7 Uhr morgens nicht mehr befahrbar. Der Hermannplatz ist seit 10 Uhr gesperrt.

So feiert Kreuzberg Karneval
Heute zieht sich der Umzug beim Karneval der Kulturen wieder durch ganz Kreuzberg. Bei strahlendem Sonnenschein tanzen die Tänzerinnen der Sambaschule "Sapucaiu no Samba" an den Zuschauern vorbei. Der Umzug ist der Höhepunkt des viertägigen Straßenfestes und schlängelt sich vom Hermannplatz über die Hasenheide,Gneisenaustraße und Yorckstraße bis zur Möckernstraße.Weitere Bilder anzeigen
1 von 20Foto: dpa
24.05.2015 21:39Heute zieht sich der Umzug beim Karneval der Kulturen wieder durch ganz Kreuzberg. Bei strahlendem Sonnenschein tanzen die...

Um 14 Uhr folgt dann noch die Baruther Straße – bis dahin sollten die Straßen aber schon längst so mit Menschen verstopft sein, dass ohnehin kein Durchkommen mehr ist. Mit Ausnahme des Herrmannplatzes, der schon am Sonntag ab 20 Uhr wieder frei sein soll, bleiben diese Straßen bis Pfingstmontag um 5 Uhr gesperrt.

Was mitnehmen zum Karneval der Kulturen, was zu Hause lassen? Hier unsere 10 Tipps zum großen Straßenfest.

Auf der nächsten Seite lesen Sie, was eine Flamencotänzerin, ein Cocktailverkäufer, eine Organisatorin und ein Zuschauer über das Fest denken - befragt von Sophie Aschenbrenner.

Seite 1 von 2Artikel auf einer Seite lesen

28 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben