Karneval der Kulturen : Über 1,4 Millionen Besucher erwartet

Am Pfingstwochenende werden mindestens 1,4 Millionen Besucher erwartet. Handwerkskünste und Musikveranstaltungen aus aller Welt sollen Berlins Kulturszene repräsentieren.

Berlin - Höhepunkt des 12. Berliner Karnevals der Kulturen sei wie in den Vorjahren der Straßenumzug in Kreuzberg am Pfingstsonntag, sagte der Veranstalter. Dazu würden rund 4500 Akteure aus 70 Nationen zeigen, dass sie ein fester Bestandteil Berlins und ihrer Kulturszene seien. Nach Angaben des Veranstalters werden dabei zugleich "gesellschaftliche und politische Positionen" hinterfragt.

Unter dem Motto "Frei wie ein Wal" kostümieren sich die kleinen Besucher am Samstag für den Kinderkarneval. Das von der Kreuzberger Musikalischen Aktion organisierte Fest ist den Angaben zufolge einer der kulturellen Höhepunkte für Familien. Zahlreiche Kindergruppen würden zudem auf drei Bühnen auftreten und ihr Können zeigen.

Rund 380 Stände stellen auf dem Straßenfest rund um den Kreuzberger Blücherplatz Spezialitäten und Handwerkskünste aus aller Welt vor. Auf den vier Bühnen treten bis Pfingstmontag etwa 900 internationale Künstler bei Salsa-Shows, Türk-Pop und Afro-Reggae auf.

Der Karneval der Kulturen wird jährlich von der Werkstatt der Kulturen organisiert. Er steht unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) und der Integrationsbeauftragten des Bundes Maria Böhmer (CDU).

Im Vorjahr nahmen etwa 1,3 Millionen Menschen am Kulturereignis teil. Rund 800.000 Schaulustige verfolgten den traditionellen Straßenumzug. 500.000 von ihnen weilten als Gäste in der Bundeshauptstadt. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben