Berlin : Kasperles Predigt für kleine Leute Schulanfänger feiern in der Ölbergkirche

-

Als die Diakonin den Psalm 23 vorliest, schwenkt Hazel ungeduldig den riesigen rotgelb-blauen Schulranzen auf dem Rücken hin und her. „Die komischen Gedichte aus der Bibel finde ich nicht so super“, sagt die Sechsjährige. Sätze wie „Dein Stock und dein Hirtenstab, die geben mir Zuversicht“, was soll das denn heißen? Gut, dass der Kasper gleich darauf erklärt, was der Psalm ihnen an diesem Tag sagen soll. Statt der Predigt gibt es beim Schulanfänger-Gottesdienst in der Ölbergkirche in Kreuzberg an diesem Sonntag ein Puppentheaterstück.

„Nun komm ich zur Schule“, singt der Kasper fröhlich. Doch die Vorfreude vergeht ihm schnell, als die Gretel erzählt, er bekäme eine „grääässliche Lehrerin“. Da macht der Kasper sich fürchterliche Sorgen, dabei stimmt das Gerede gar nicht. Statt „Frau Grässlich“ wird „Frau Fröhlich“ Kaspers Lehrerin, die ihm sogar eine gelbe Mütze schenkt. Die erkennen die rund 20 Schulkinder in der Kirche natürlich sofort, auch sie haben an ihrem ersten Schultag so eine bekommen. Die gelbe Kappe sei aber nicht nur dazu da, um auf dem Schulweg besser gesehen zu werden, erfahren sie an diesem Sonntag. „Wenn jemand so einen Unsinn vom Ernst des Lebens und schlimmen Lehrern erzählt, dann zieht man die Mütze einfach fest über die Ohren“, sagt die Diakonin.

Den Tipp findet Hazel nicht schlecht. Ein bisschen Angst vor dem Erstklässlerdasein hat sie auch. „Dass die anderen schon lesen können und ich noch nicht“, befürchtet sie. Am besten gefallen ihr aber die Lieder, die später gesungen werden. Weil alle Besucher klatschen und im Takt auf die Erde stampfen dürfen, dass der Parkettboden bebt. Und als alle Kinder nach vorne gerufen werden, um im Kreis zu tanzen, stürmt auch Hazel los. Wie das Kasperlestück sollen die Lieder den Schulanfängern die Angst vor der neuen Situation nehmen. So heißt es in einem Lied: „Viele kleine Leute, die viele kleine Schritte tun, können nur zusammen das Leben bestehen.“ ase

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben