Berlin : Kastanie mit Feuer

Kostümierte Gayle Tufts feiert Premiere ihres neuen Programms

-

„Sie ist eine ganz Süße.“ Mania Feilcke ist von ihrer Hausnachbarin in der Mecklenburgischen Straße begeistert. Die Meinung der Präsidentin des Berliner Ambassadors Club über Gayle Tufts teilte in der Walpurgisnacht ein übervolles Tipi–Zelt, in dem sich die Entertainerin zur Premiere ihrer neuen Show „Soul Sensation“ unter anderem im Kastanienkostüm präsentierte. Für das witzige Outfit bedankte sich die WahlBerlinerin beim Friedrichstadtpalast, der mit Intendant Alexander Iljinskij und Regisseur Jürgen Nass vertreten war. Bei ihnen in der Friedrichstraße sah die Entertainerin erstmals das lustige Kastanienkostüm – kleine Mädchen aus dem Kinderballett tanzten damit auf der Bühne herum. Ein paar Nummern größer wurde es für Gayle Tufts nachgeschneidert. Obendrein war es ein Geschenk. Die von ihr am Abend mit dem Alexandra-Song „Mein Freund, der Baum“ bedauerte Kastanie hätte auch im Tipi–Zelt ein paar Probleme – denn die Luft war zum Schneiden. Noch immer bittet Zelt-Chef Holger Klotzbach , während der Vorstellung das Rauchen „einzuschränken“, statt es zugunsten der Künstler- und der Publikumslungen zu verbieten. Walter Momper war brav und zog erst zur Premierenfeier am Zigarillo. Zwei davon gönnt er sich daheim jeden Abend, verriet Anne Momper . Der Parlamentspräsident hatte viele Hände zu schütteln und noch mehr Wangen zu küssen – kannte er doch viele der Premierengäste, darunter Schauspielerin Maren Kroymann sowie Ursli und Toni von den Geschwistern Pfister. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben