Berlin : Kati bald wieder on Ice

-

Eben noch im FDJBlauhemd, bald schon im Eisprinzessinnenkostümen: Mit einer neuen Show tourt Katarina Witt wieder durch Deutschland. Am 21. Dezember gastiert sie in der Deutschlandhalle, wo die Tournee zu Ende geht. Unter dem Motto „Enjoy the Stars“ sind außer dem deutschen Eislaufstar die ukrainische Olympiasiegerin Oksana Bajul, der US-amerikanische Weltmeister Todd Eldredge sowie der zweimalige Europameister Josef Sabovcik aus der Slowakei zu sehen. „Nach Auftritten in 60 Städten der USA, nach Talk-Shows und Bühnen-Engagements“ freut sich Katarina Witt darauf, in Deutschland zum zweiten Mal eine eigene Produktion zu zeigen. Berlin sei dabei – neben ihrer Geburtsstadt Chemnitz – die erste Wahl gewesen, sagte die zweimalige Olympiasiegerin und viermalige Weltmeisterin am Donnerstag. Außerdem wird die Show auch in Leipzig und Nürnberg laufen. Seit etwa einem Monat arbeiten Katarina Witt und ihre Crew bereits an dem Programm. Geübt wird in der Eislaufhalle des Sportforums Hohenschönhausen. „Dort trainiere ich zur Zeit auch selbst täglich zwei Stunden“, sagte Witt. Auch ansonsten ist die Eiskunstläuferin viel beschäftigt: In den USA läuft ihre Revue „Holiday on Ice“ mit großem Erfolg, und in Deutschland war sie als Ko-Moderatorin der „DDR-Show“ auf RTL zu sehen. In dieser Rolle ist sie aber ausnahmsweise nicht unumstritten – wegen ihres Auftritts im Blauhemd. Gerade erst wurden mehrere Verfahren gegen sie wegen des Zeigens des FDJ-Abzeichens eingestellt. Es sei ihre eigene Idee gewesen, das Hemd zu tragen, sagte Katarina Witt. „Das FDJ-Hemd war ein Teil meiner Kindheit und Jugend.“ Daher habe sie die Diskussion um ihre Person dieses Mal auch entspannt verfolgt. Ob sie es allerdings auch einmal auf dem Eis tragen werde, ließ Witt offen. Tickets für die Katarina-Witt-Show gibt es unter der Telefonnummer 01805-570000. Die ARD sendet eine Aufzeichnung der Tournee am 1. Januar 2004. jul / Foto: Eventpress Herrmann

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben