Berlin : Kati Witt feiert am Bebelplatz, Lena an der Oberbaumbrücke

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Bleiben oder pendeln, das ist die Frage, mit der sich ambitionierte Netzwerker verschärft konfrontiert sehen, wenn die Nächte länger werden. Am Mittwochabend hatte Geschäftsführer Fritz Joussen zur traditionell beliebten Vodafone Night ins Hotel de Rome geladen. Ihm zur Seite standen gleich zwei Organisatoren, der in Köln und Barcelona lebende Manfred Schmidt und Michael Mronz, der beste Drähte in die Welt der Sportler pflegt. Für Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton machte Joussen eine Ausnahme und begrüßte ihn vor allen anderen Gästen am Mikrofon. Auch abseits der Bühne wurden Ausnahmesportler wie Ski-Weltcup-Siegerin Maria Riesch und Eiskunst-Legende Katarina Witt herzlich begrüßt. Im Berliner Partyleben ist Substanz immer mehr gefragt, entsprechend willkommen sind Vorbilder. Die Chancen, neue Bekanntschaften zu knüpfen, nutzten auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, der neue Gazprom-Chef Vladimir Kotenev, der Politiker Cem Özdemir, Ex-Minister Jürgen Trittin, Palazzo-Chef Hans-Peter Wodarz und Sterne-Koch Christian Lohse, Sängerin Vicky Leandros, Event-Unternehmerin Isa Gräfin von Hardenberg, Moderatorin Sabine Christiansen mit ihrem Mann, dem Jeans-Unternehmer Norbert Medus. In der Bonner Ecke saßen zusammen der Pharma-Unternehmer Diethelm Doll, Wiltraud Lueg und Hans-Dietrich Genscher.

Parallel zu dieser Party vernetzten sich im Spreespeicher an der Stralauer Allee zum zweiten Mal die Film- und Fernsehproduzenten bei einem Berliner Fest. Dort trafen unter anderem Bundestagspräsident Norbert Lammert und Staatsminister Bernd Neumann auf Regina Ziegler, Uschi Glas, Til Schweiger und Volker Schlöndorff. Überraschungsgast war ein möglicherweise neues Gesicht für den deutschen Film. Lena Meyer-Landrut liebäugelt bekanntlich mit der Schauspielerei. Erst einmal aber fällt spätestens in der kommenden Woche die Entscheidung, ob der nächste Eurovision Song Contest in Tempelhof stattfindet. Das hatte sie sich gewünscht, und dort würde sie dann sicher einen noch größeren Auftritt haben. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben