Berlin : Kein Artenschutz für Dinner-Enten

Nach „Pomp Duck“ kocht auch Witzigmann im Theaterzelt

-

Kommt jetzt das Kochduell im DinnerZirkus? Vom 23. Oktober an bis zum 15. Februar 2004 gastiert Eckart Witzigmann mit seinem Restaurant-Theater „Palazzo“ auf dem Leipziger Platz. Sein Konzept ähnelt verdächtig der Gastro-Show „Pomp Duck and Circumstance“, mit der Hans-Peter Wodarz am Gleisdreieck gastiert. Der sieht die Konkurrenz natürlich nicht gern, und Witzigmann gab bei der Präsentation seines Projekts auch freimütig zu, dass sein ehemaliger Schüler der Erfinder dieses Konzepts ist. Erfolgreiche Rezepte stünden allerdings nicht unter Artenschutz, sagte er kess. Statt Ente gibt es in seiner fünfstündigen Show Kalbsfilet im Weißbrotmantel. Schlangenfrau Nataliya Vasylyuk verbog sich bei der Präsentation gestern im Adlon nach allen Regeln der Kunst, um auf das Show-Programm einzustimmen. Ohne Getränke kostet das viergängige Menü mit Programm zwischen 109 und 129 Euro, der Vorverkauf beginnt in dieser Woche. Infos gibt es telefonisch unter 01805-725200 (12 Cent/Min). eth

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben