Berlin : Kein Verzicht (Kommentar)

kt

Auf einen neuen Bahnhof an der Papestraße verzichten, der täglich bis zu 200 000 Kunden bringen soll? Das kann man sich selbst bei der Bahn AG kaum vorstellen. Unstrittig ist, dass die Bahn sich in einem Finanzierungsloch befindet. Der Tunnel unter dem Tiergarten kostet weit mehr als veranschlagt war. Irgendwo muss nun abgespeckt werden, weil Bahn und Bund nicht mehr als die zugesagten 20 Milliarden Mark für den Bahnknoten Berlin ausgeben wollen - und wohl auch nicht können. Mit dem angedrohten Bauverzicht kann die Bahn den Senat aber auch ein wenig unter Druck setzen. In vielen Fällen fordert er nämlich Leistungen von der Bahn, ohne sich selbst groß beteiligen zu wollen. Bei einem Durchgang im Bahnhof Papestraße ebenso wie beim geforderten Tunnel durch Lichtenrade. Auf den zweitwichtigsten Bahnhof der Stadt wird die Bahn am Ende nicht verzichten. Die Frage ist nur, ob sie einen besseren Gegenwert beim Senat herausholen kann.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben