Berlin : Keine Eile mit Straße für Papst

-

86,7 Prozent der Teilnehmer an unserem Pro&Contra vom Wochenende lehnen es ab, sofort eine Straße oder einen Platz in Berlin nach Papst Johannes Paul II. zu benennen. 13,3 Prozent der Anrufer befürworteten dagegen das Ansinnen der CDU in Mitte, dem verstorbenen Kirchenoberhaupt schon jetzt eine Straße oder einen Platz zu widmen, obwohl dies nach dem Berliner Straßengesetz erst fünf Jahre nach dem Tod des Namenspatrons möglich ist. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar