Berlin : Keine Freiflüge für Senatoren - Sollen Politiker Dienstreisen selber bezahlen?

Politiker sollen keine Dienstreisen auf Kosten von Unternehmen unternehmen. Diese Auffassung vertritt die Mehrzahl der Tagesspiegel-Leser, die am Sonntag an unserer Pro-und-Contra-Aktion teilgenommen haben. 73,5 Prozent antworteten mit Nein auf die Frage "Sind Dienstreisen von Politikern auf Firmenkosten vertretbar?". Auch wenn die Berliner "Flugaffäre" längst nicht die Dimensionen hat wie jene in Nordrhein-Westfalen, ist auch hier die Diskussion darüber entbrannt, als bekannt wurde, dass verschiedene Politiker auf Kosten von Unternehmen geflogen waren. Senator Strieder war mit Dussmann unterwegs und auch mit Alba, so wie seine Senatskollegen Böger, Kurth und Branoner. Der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen hat jetzt empfohlen, dass Dienstreisen "in der Regel" vom Senat bezahlt werden sollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben