Berlin : Keine Schonkost

Dafür Suppe satt im Enten-Zelt

-

Für diejenigen, die das gehobene Entenmenü und die dazu gehörenden Turbulenzen von „Pomp Duck and Circumstance“ schon mehrmals verdaut haben, ließ sich EntenAnbieter Hans-Peter Wodarz jetzt etwas Neues einfallen. „Suppe satt“ steht jetzt jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Möckernstraße 26 am Gleisdreieck auf dem Speiseplan. „Keine Schonkost“ soll es sein, die dienstags dort geboten wird, und so heißt auch das neue Programm, das am Dienstag Premiere hatte. Bevor der Gast in der Pause genüsslich seine bezahlte Suppe schlürfen konnte, schlug Chin Meyer als Steuerfahnder Siegmund von Treiber mit „gnadenlosem Kabarett“ auf ihn ein – der Mann aus dem Enten-Team bekam mit „Schonkost“ seine eigene Show. Wer über Meyers Vornamen Chin rätselt – dahinter verbirgt sich bürgerlich schlicht ein Christian. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar