Berlin : Keine Wahl

Florian Beck, Wirt aus Neukölln „Ich möchte nicht zweitklassig versorgt werden, nur weil ich in Neukölln lebe.“
Florian Beck, Wirt aus Neukölln „Ich möchte nicht zweitklassig versorgt werden, nur weil ich in Neukölln lebe.“

Warum werde ich nicht überall gleich gut medizinisch versorgt?

„Die ewige Sucherei macht einen ganz mürbe“, sagt Florian Beck. Der 27-Jährige hat in Neukölln händeringend nach einem guten Hautarzt gesucht. Gefunden hat er ihn schließlich in Zehlendorf. „Für die paar Termine im Jahr nehme ich den längeren Fahrtweg in Kauf“, meint der Gastwirt. Bei chronischen Erkrankungen habe man ja kaum eine Wahl. „Bei kleineren Sachen überlegt man sich dann aber, ob man sich wirklich an einen Facharzt überweisen lässt.“ Und leider sehe es in anderen medizinischen Bereichen mit der Versorgung in Neukölln kaum besser aus. „Ich kann es ja verstehen. Wenn ich Arzt wäre, würde ich auch lieber in einem reichen Bezirk arbeiten.“ Von selbst werde sich deshalb an diesem Problem nichts ändern. sny

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben