Berlin : KEINE KARTE

Dieser Mann hat ein Ticket. Sie nicht. Was nun? Wir sagen’s Ihnen. Foto: dapd
Dieser Mann hat ein Ticket. Sie nicht. Was nun? Wir sagen’s Ihnen. Foto: dapdFoto: dapd

Ein ungarischer Cineast hat Ihnen die letzte Karte für einen Wettbewerbsfilm

aus der Hand gerissen? Sie bekommen mit Ihrem handkopierten Presseausweis keine Akkreditierung? Die Berlinale kann hart sein, wenn man nicht reinkommt.

Wir sagen Ihnen, was zu tun ist, wenn Sie am Kinoeingang abgewiesen wurden.

1. Film drehen

Verwandeln Sie Ihre Wut in Energie! Wer, wenn nicht Sie in Ihrer derzeitigen Stimmung, sollte berufen sein, eine bittere Satire auf den Kultur- und Medienbetrieb zu realisieren? Schnappen Sie sich ein paar Filmstudenten und ab geht’s! Dietl floppt grad mit „Zettl“. Warum wohl? Weil er überall reinkommt. Also: Film ab!

2. Spaziergang

Hat noch keinem geschadet.

3.Touris verachten

Ein Riesenspaß für jede geschundene Berliner Seele – und rund um den Potsdamer Platz perfekt umzusetzen. Sie sind vielleicht kein Premierenpublikum, aber so blöd wie die Provinzler im Sony Center sind Sie auch wieder nicht. Wie „Verachten“ geht? Haben Sie noch den Blick des Securitymanns in Erinnerung, dem Sie

erzählen wollten, Sie seien der Schwippschwager von Diane Kruger? So!

4. Ins Berghain

Wir sehen es Ihnen doch an: Sie sind ein Survivor, Sie sind Rocky Balboa, Sie stehen immer wieder auf. An einer harten Tür abgetropft, versuchen Sie es gleich an der nächsten. Ihre Chancen stehen gut: Durchgefroren und mit rotgeweinten Augen sind Sie so nah am Heroin-Chic wie noch nie in Ihrem Leben.

5. Miesmachen

Wo auch immer Sie sich vorher rumgetrieben haben, seien Sie bei Filmende auf jeden Fall zurück im Kinofoyer. Belauschen Sie die Gespräche der Herausströmenden. Wenn da auch nur einer „Das war ja nix“ sagt, sind Sie am Zug. Gehen Sie hin, erzählen Sie von Ihrem Alternativprogramm! Spüren Sie den Neid! Genießen Sie die Abscheu! Gehen Sie glücklich nach Hause. Oder – mit Zelt – direkt zum Kartenschalter. Morgen ist auch noch ein Tag. Und Ihre Möglichkeiten, sich was vorzumachen, sind begrenzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben