Berlin : Kennen lernen: Heute mit dem Regisseur Leander Haußmann

Wer sich gesellt, wüsste oft gerne, was der andere mag. Und was er nicht mag. Bea Schnippenkoetter fragt jede Woche einen Prominenten. Leander Haußmann ist Theater- und Filmregisseur ("Sonnenallee"), Autor und Schauspieler. Er ist geschieden und lebt in Berlin.

Was ich mag

1. Die Stücke von Shakespeare.

2. Die Texte von Bob Dylan.

3. Die Filme von George Cukor.

4. Die Fältchen von Julia Roberts.

5. Die Musik von Stockhausen.

Was ich nicht mag

1. Die Vermischung von Religion und Politik.

2. Die Diktatur der Anständigen.

3. Die Verbesserungsvorschläge von Herrn Schill und seiner Partei und die Blödheit derer, die darauf reinfallen.

4. Die neuen, wieder einmal alles pauschalisierenden Feindbilder.

5. Die Mittelmäßigkeit, die sich in dieser postwilhelminischen Zeit mal wieder breit macht.

Mein Tipp für eine gute Partnerschaft:

Wenn ich es wüsste, würde ich sehr viel Geld damit verdienen und mich morgen zur Ruhe setzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben