Berlin : Kennen lernen

Wer sich gesellt, wüsste oft gerne, was der andere mag. Und was er nicht mag. Bea Schnippenkoetter fragt jede Woche einen Prominenten. Enna Kruse-Kim ist Klangkünstlerin. Sie ist mit interaktiven Installationen auf der Ausstellung "Der (im-)perfekte Mensch - Vom Recht auf Unvollkommenheit" vertreten, die gestern im Martin-Gropius-Bau Berlin eröffnet wurde. Enna Kruse-Kim ist nicht verheiratet und lebt als freie Künstlerin und Grafikerin in Berlin.

Was ich mag

1. Menschen.

2. Geräusche des Sommers.

3. Sprache.

4. Lachen.

5. Maultaschen.

Was ich nicht mag

1. Mit Socken ins Bett.

2. Ungeduld.

3. Reisbrei.

4. Heuschnupfen.

5. Abstürze jeder Art.

Mein Tipp für eine gute Partnerschaft:

Gemeinsam lachen. Sich die Selbstständigkeit bewahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar