• Kfz-Zulassungsstellen: Dortmund hat schon dezentralisiert - Wie andere Städte das Problem zu lösen versuchen

Berlin : Kfz-Zulassungsstellen: Dortmund hat schon dezentralisiert - Wie andere Städte das Problem zu lösen versuchen

CD

Unter dem Projektnamen "Bürgerservice vor Ort" praktiziert Dortmund bereits, was in Berlin erst angedacht ist. Auto-Zulassungen sind in allen Bezirksverwaltungen möglich. Vorangegangen war ein Modellversuch in zwei Stadtteilen. "Bürger und Händler haben quasi mit den Füßen abgestimmt, die beiden Modellverwaltungsstellen stark in Anspruch genommen und so gezeigt, dass eine Ausweitung Sinn macht", heißt es in einer Bilanz. Man habe die Dezentralisierung "kostenneutral" umsetzen können.

In Hamburg gibt es immerhin vier Zulassungsstellen. "Unter drei, vier Stunden kommt man da aber auch nicht weg, 20 bis 30 Wartende sind immer da", erzählt ein Redakteur des "Hamburger Abendblatts". München bietet seinen Bürgern lediglich eine Zulassungsstelle an.

Über das Internet bieten Heidelberg und andere Städte, aber auch einige Landkreise die Reservierung eines "Wunschkennzeichens" an - inklusive einer Suchfunktion, die zeigt, ob dieses noch verfügbar ist. Außerdem kann man sich verschiedene Formulare ausdrucken, um sie noch vor dem Behördengang auszufüllen. In Bremen sollen "demnächst" auch Fahrzeug-Zulassungen, Ummeldungen und Stilllegungen per Mausklick am Rechner möglich werden. Bisher gibt es ein solches Angebot nirgends - vor allem wegen Sicherheitsbedenken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar