Kind aus Auto befreit : Sommer-Albtraum

Mindestens eine halbe Stunde lang hat ein Kind in einem völlig überhitzen Auto ausharren müssen. Der Vater hatte es dort allein zurückgelassen. Die Polizei befreite es schließlich.

von

Ein sechsjähriges Mädchen ist am Sonntagnachmittag von Polizisten aus einem völlig überhitzten Auto befreit worden. Mindestens eine halbe Stunde lang hatte das Kind zuvor in dem abgeschlossenen Wagen ausgeharrt. Der Mercedes war bei etwa 38 Grad Außentemperatur an der Ecke Pasteur-/Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg in praller Sonne abgestellt worden. Aufmerksame Anwohner hatten die Polizei alarmiert.

Als die Beamten das stark verschwitzte und zunächst nicht ansprechbare Kind aus dem Wagen holten und ihm Wasser gaben, erschien der 28-jährige Vater. Er gab an, er habe sich nur etwa 30 Minuten von seinem Auto entfernt. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht ermittelt.

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben