Berlin : Kind gerettet: Vierjährige turnte am Fenster

weso

Erneut haben Polizeibeamte ein Kind vor einem Fenstersturz bewahrt. Während sich die Mutter des vierjährigen Mädchens mit ihrem Freund in einer Kneipe aufhielt, turnte das Kind in einem Wohnhaus an der Giselastraße in Lichtenberg im dritten Stockwerk am offenen Fenster. Polizeibeamte, die zufällig vorbeikamen, retteten das Mädchen, bevor es den Halt verlor und in die Tiefe stürzte. Es ist das dritte Mal innerhalb einer Woche, dass ein Kind unbeaufsichtigt an einem offenen Fenster spielte.

Dass das Kind vor einem Sturz bewahrt wurde, hat es einem Schutzengel zu verdanken: Durch Zufall fuhr eine Streife einer Direktionshundertschaft am Dienstagabend gegen 21.40 Uhr durch die Giselastraße. Als ein Beamter nach oben blickte, sah er das Kind, das auf dem Fenstersims im dritten Obergeschoss stand und sich am Fensterkreuz festhielt.

Drei Beamte mussten sich unter das Fenster stellen, um das Mädchen notfalls aufzufangen, der 29-jährige Gruppenführer und eine 27-jährige Kollegin brachen die Hauseingangstür auf, liefen die Treppe nach oben, traten die Wohnungstür ein und rissen das Kind vom Fenster weg. Das Mädchen war mit seiner schlafenden dreijährigen Schwester allein in der Wohnung. Die 22-jährige Mutter kam mit ihrem 21-jährigen Freund eine halbe Stunde nach dem Vorfall aus einem nahe gelegenen Lokal. Gegen die Mutter wird nun wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht ermittelt.

Am 27. Juli war in Köpenick ein zweijähriger Junge aus dem dritten Stock gestürzt. Ein rechtzeitig hinzugekommener Polizist hatte ihn aufgefangen. Tags drauf war in Treptow ein ebenfalls zweijähriger Junge aus sechs Metern Höhe abgestürzt und lebensgefährlich verletzt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben