Berlin : Kind starb bei Fenstersturz

Vater hatte Fünfjährige allein in der Wohnung gelassen

-

Ein fünfjähriges Mädchen ist nach einem Fenstersturz in Friedrichshain ums Leben gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge war das Kind in der Nacht zu Mittwoch gegen 23 Uhr aus dem Wohnzimmerfenster einer im vierten Obergeschoss gelegenen Wohnung in der Mainzer Straße in die Tiefe gestürzt. Passanten kümmerten sich um das Kind und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die Fünfjährige kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus, wo sie am Mittwoch starb.

Offensichtlich hatte der Vater seine Tochter allein in der Wohnung gelassen. Die Kriminalpolizei prüft nun die Umstände des Unfalls und hat gegen den Vater, bei dem es sich um einen 42-jährigen TV-Darsteller handelt, ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorgepflicht eingeleitet. Erst am vergangenen Sonnabend war in Lichtenberg ein Vierjähriger beim Sturz aus dem neunten Stock getötet worden. Auch dieser Junge war von seinen aus Vietnam stammenden Eltern allein in der Wohnung gelassen worden. Die Ermittlungen ergaben, dass das Kind auf dem Balkon auf einen Hocker geklettert war und sich von dort über die Balkonbrüstung gelehnt hatte.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kindersicherheit (BAG) warnt davor, Kinder alleine in Zimmern mit offenen Fenstern oder gar auf dem Balkon spielen zu lassen. Häufig unterschätzten Eltern die Kletterfähigkeiten und die Geschwindigkeit ihrer Kinder. Sinnvoll seien Kindersicherungen an den Fenstergriffen. Zudem sollten keine Möbelstücke vor den Fenstern stehen, die zum Klettern geeignet sind. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar