Berlin : Kinder begnadigen

Stephan Wiehler

Wie ein Vater die Stadt erleben kann

Jugendliche laufen Amok, Schüler verprügeln ihre Lehrer, überfallen Gleich- altrige – die Bedrohung durch minderjährige Terroristen ist ein ernstes Problem, und Berlin diskutiert über eine Herabsetzung des Mindeststrafalters.

Vielleicht sollte man schon Dreijährige in Haftanstalten stecken. Emma hat jedenfalls schon eine Menge strafrechtlich relevanter Vergehen auf dem Kerbholz. Nötigung, uneidliche Falschaussage, Körperverletzung.

Neulich hat mich meine Tochter geschlagen. Aus nichtigem Anlass. Sie hatte drei Mal hintereinander beim Memory verloren. Natürlich hätte ich sie auch gewinnen lassen können, aber das ist längst kein Grund, mir auf den Arm zu boxen.

„Man schlägt nicht, Emma. Das tut mir weh“, log ich. „Macht doch nichts, Papa“, sagte sie. Gewaltverharmlosung. Das machte mich wütend. „Ich will nicht, dass du mich schlägst, du sollst niemanden schlagen“, ermahnte ich sie.

Tags darauf holte ich sie in der Kita ab. Freudestrahlend lief sie mir in die Arme. „Papa, ich habe heute kein Kind gehauen.“ Ich fand, dass ich sie für diese Leistung nicht besonders loben musste. Emma legte noch einen drauf. „… Und ich habe heute Mittag alles aufgegessen.“

Das war eine faustdicke Lüge, wie sich auf Nachfrage bei einer Erzieherin herausstellte. Emma hatte ihr Essen kaum angerührt. „Du sollst nicht lügen, Emma“, ermahnte ich meine Tochter und drohte ihr damit, in dieser Kolumne über ihre Fehltritte zu berichten. „Dann liest der Weihnachtsmann im Tagesspiegel, dass du mich angelogen hast – und du bekommst dieses Jahr keine Geschenke.“

Emma blieb unbeeindruckt. „Der Weihnachtsmann liest gar keinen Tagesspiegel“, entgegnete sie. Ich war fassungslos – und fühlte mich in meiner journalistischen Ehre verletzt. Was für eine Welt ist das, in der nicht einmal mehr der Weihnachtsmann als Erzieher taugt?

Heute sind alle Sünden vergeben. Wir gehen zum Kinderfest des Karnevals der Kulturen, ab 15 Uhr im Görlitzer Park in Kreuzberg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben