Berlin : Kinder haben weniger Karies

von

Kinder und Jugendliche haben immer bessere Zähne – auch wenn nur knapp 60 Prozent völlig kariesfrei sind. Dies geht aus dem Bericht zur „Mundgesundheit im Schuljahr 2011/2012“ vor, den Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) am Dienstag veröffentlichte. In den vergangenen 20 Jahren sind Kinderzähne ohnehin gesünder geworden. Dieser Trend ließ zwar 2009 nach, könnte nun aber wieder aufgenommen werden. In der vorletzten Untersuchung der Zahnärztlichen Dienste (ZÄD) für 2010/2011 hatten nur 57 Prozent ein kariesfreies Gebiss. Jedes Jahr werden rund 190 000 Kinder und Jugendliche von den (ZÄD) untersucht.

Dazu kamen vergangenes Schuljahr fast 13 600 Kinder, die von der Landesarbeitsgemeinschaft zur Verhütung von Zahnerkrankungen in Kitas untersucht wurden: Von den Dreijährigen hatten 82 Prozent ein kariesfreies Gebiss, von den Sechsjährigen etwas mehr als 51 Prozent – ebenfalls ein leicht positiver Trend. Medizinisch und politisch gelten jedoch 80 Prozent als Ziel. Czaja sagte, er setze deshalb weiter auf Prophylaxe: „Der in 2009 eingeführte Kinderzahnpass wird auch hier hoffentlich die positive Entwicklung weiter vorantreiben.“ Dieser Pass wird mit dem Vorsorgeheft bei der Geburt verteilt und dient Eltern als Wegweiser zu Vorsorgeuntersuchungen.Hannes Heine

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben