Berlin : Kinder in der Kälte ausgesperrt

Die Polizei musste am Wochenende in Marzahn-Hellersdorf und in Pankow in zwei Fällen von Kindesvernachlässigung einschreiten. Die Kinder wurden dem Kindernotdienst übergeben. Am Sonntag ließ ein 36-jähriger Vater in Marzahn-Hellersdorf seine beiden nur leicht bekleideten Kinder im Alter von fünf und sieben Jahren in der Kälte stehen. In der Wohnung war noch ein drittes Kind im Alter von zwei Jahren. Der Vater und die 29-jährige Mutter gaben an, mit der Erziehung der Kinder überfordert zu sein.

Bereits am Sonnabend hatten Mieter in Pankow die Polizei gerufen, nachdem aus einer Nachbarwohnung stundenlang lautes Geschrei zu hören war und ein neunjähriges Mädchen von der Mutter aus der Wohnung ausgesperrt worden war. Das Mädchen sagte den Beamten, dass es von der Mutter mehrfach geschlagen worden sei und es sich Sorgen um seine neun Monate alte Schwester mache, die ebenfalls von der Mutter geschlagen worden sei. Die 32-jährige Frau machte laut Polizei einen hysterischen und verwirrten Eindruck. Sie kam stationär ins Krankenhaus. Zudem war die Wohnung völlig verdreckt. In beiden Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. dapd/Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben