Berlin : KINDERARMUT

-

Laut Paritätischem Wohlfahrtsverband leben in Berlin knapp 30 Prozent der Kinder auf Sozialhilfeniveau. Bundesweit sind es 14,2 Prozent. Die „Kinderarmut“ habe infolge von Hartz IV zugenommen.

CHANCENLOS

„Armut“ bedeutet für den Verband, dass Kinder vom „normalen gesellschaftlichen Leben“, auch von Nachhilfe oder Musikunterricht, ausgeschlossen sind. Das nehme ihnen Zukunftschancen.

VERWAHRLOST

Mitunter sind die Eltern derart sozial entwurzelt, dass sie nicht einmal die Grundbedürfnisse ihrer Familie decken können. Dann fehlt es sogar an einer warmen Mahlzeit oder einem sauberen Bett.sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben