Kinderbetreuung : Grundschulen-Casting für Hortner

Erziehermangel in Berlin- insbesondere in den Ferien ist es unmöglich, Kinder angemessen zu betreuen. Um dem entgegen zu wirken, findet morgen ein Casting statt, bei dem sich Grundschulleiter ihre zukünftigen Hortner selbst aussuchen können.

Die Bildungsverwaltung will den Mangel an Horterziehern jetzt mit einem "zentralen Casting“ bekämpfen. Alle betroffenen Grundschulleiter wurden jetzt angeschrieben, damit sie sich ihr Personal selbst aussuchen können: Morgen sollen sie sich mit den Bewerbern im Rathaus Schöneberg einfinden.

Wie berichtet, hatten etliche Schulen seit den Sommerferien über Erziehermangel geklagt. Immer wieder kam es vor, dass bis zu 40 Kinder in Gruppen zusammengefasst werden mussten, so dass nicht mehr von Betreuung, sondern maximal von Beaufsichtigung gesprochen werden konnte, wie Eltern und Schulleiter bemängelten. Schließlich wurden Teilzeitkräften volle Stellen angeboten. Dies hatte den positiven Nebeneffekt, "dass die Erzieher endlich von ihrem Gehalt leben können“, wie die GEW- Vorsitzende Rose-Marie Seggelke betont.

Die zusätzlichen Vollzeitstellen haben aber offenbar nicht ausgereicht, um den Mangel vollständig auszugleichen: Noch immer warten etliche Schulen auf Verstärkung. In dem Schreiben, mit dem die Bildungsverwaltung zum "Casting“ einlädt, wird die "kurzfristige Terminsetzung“ damit begründet, dass die Einstellungen "zum nächstmöglichen Zeitpunkt erfolgen sollen“. Ob genügend Bewerber erscheinen werden, ist allerdings unklar, da die Ausschreibungen wiederum nur für Zweidrittelstellen erfolgten: Teilzeitstellen sind für den Hortbetrieb von Vorteil, da die Erzieher in erster Linie am Nachmittag gebraucht werden. Als die Horte noch zu den Kitas gehörten, konnten die Erzieher vormittags bei den Kleinkindern eingesetzt werden. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben