Berlin : Kinderhand in Rolltreppe gequetscht

-

Berlin - Ein dreijähriges Kind ist am Mittwoch mit einer Hand in die Rolltreppe in einem Neuköllner Einkaufszentrum geraten und hat dabei schwere Verletzungen erlitten. Kurz nach 15 Uhr fuhren der kleine Junge und seine Mutter auf einer Rolltreppe in den „Neukölln Arkaden“ vom zweiten ins erste Obergeschoss. Wie es bei der Polizei gestern Abend hieß, sei das Kind gesürzt und dabei mit einer Hand in die Spalte zwischen den Treppenstufen und der Seitenwand der Rolltreppe geraten.

Die Mutter des Jungen wurde beim Anblick der zerquetschten Hand ohnmächtig – auch ein weiterer Zeuge verlor das Bewusstsein. „Erst das Center-Management konnte mithilfe der Feuerwehr die eingequetschte Hand des Kindes befreien“, sagte ein Polizeisprecher.

Der Junge wurde in eine Klinik gebracht. Das Landesamt für technische Sicherheit (Lagetsi) prüft den Vorfall nun. Die Rolltreppe wurde vorerst gesperrt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben