Berlin : Kindertagesstätten: Charlottenburger Stadtrat fordert Neueinstellungen

obs

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die städtischen Kindertagesstätten des Bezirkes haben ein Personalproblem: Laut Jugend- und Familienstadtrat Reinhard Naumann sind eine Woche vor Beginn des neuen Kita-Jahres im September rund 30 Stellen unbesetzt.

Vor allem Erzieherinnen fehlen in den 48 Einrichtungen. Wegen des vom Land verhängten Einstellungsstopps muss der Bezirk bei der Personalsuche hauptsächlich auf eine Überhangliste des Landesschulamtes zurückgreifen. Anfang Juli habe der Bezirk mit zwölf Kandidatinnen Kontakt aufgenommen, so Naumann. Sieben von ihnen hätten "auf Grund anderweitiger Verwendung" sofort abgesagt. Eine andere Erzieherin habe drei Tage nach Arbeitsbeginn in einer bezirklichen Kita ihren erneuten Wechsel angekündigt. Jugendstadtrat Naumann fordert angesichts dieser Erfahrung, die Kitas vom Einstellungsstopp auszunehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben