Kindestötung : Mutter erinnert sich nicht an alle Geburten

Die 39 Jahre alte Frau, die neun ihrer Säuglinge nach der Geburt getötet haben soll, kann sich laut Polizei nicht an alle Entbindungen erinnern.

Frankfurt/Oder (02.08.2005, 10:289 Uhr) - An einen Fall erinnere sie sich, an einen anderen Fall nicht, sagte Polizeisprecher Peter Salender am Dienstag. «Es bedarf langfristiger Befragungen und Vernehmungen.» Die sterblichen Überreste der neun toten Kinder waren am Sonntag auf einem Grundstück im brandenburgischen Brieskow-Finkenheerd entdeckt worden. Die Mutter wurde am Montag in Untersuchungshaft genommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts des Totschlags.

Am Dienstag sollte die Spurensuche auf dem Grundstück mit Spürhunden fortgesetzt werden. Details zu dem grausigen Fall wollte die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) am Nachmittag bei einer Pressekonferenz bekannt geben. Die Verdächtige hat vier lebende Kinder. Nach Medienberichten soll sie wieder schwanger sein. «Das untersuchen wir», sagte Salender. Die neun Babys sollen zwischen 1988 und wahrscheinlich 2004 geboren worden sein.

Vor ihrer Verhaftung am Montag hatte die 39-Jährige mit Lebensgefährten und kleiner Tochter in Frankfurt (Oder) gewohnt. Nachbarn beschrieben die Beschuldigte als zierliche Frau mit Pferdeschwanz, die immer freundlich gegrüßt habe. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben