Berlin : Kino-Premiere für TV-Film um 17. Juni

Tagesspiegel verlost Freikarten

-

Vor fast 50 Jahren schöpften die Menschen in der DDR Hoffnung: auf Freiheit. Doch der Aufstand vom 17. Juni 1953 wurde niedergeschlagen. Vor dem Hintergrund der Ereignisse hat der Regisseur Peter Keglevic ein fiktives Familienschicksal inszeniert, das stellvertretend für die tatsächlichen Dramen dieser Zeit stehen soll. In der Fernsehproduktion „Zwei Tage Hoffnung“ wirken Schauspieler wie Sebastian Koch, Lisa Martinek, HansWerner Meyer, Matthias Habich und Christoph Waltz mit. Am kommenden Mittwoch um 20.15 Uhr läuft der Film im Ersten. Tagesspiegel-Leser können ihn schon vorab bei der feierlichen Premiere am morgigen Montag im Kino International sehen. Wir verlosen zehn mal zwei Freikarten. Wer dabei sein will, sollte bis Montag 10 Uhr eine E-Mail an stadtleben@tagesspiegel. de schicken. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar