Berlin : Kita-Erzieher fehlen: Kinder sollen zu Haus bleiben Engpässe ab Januar möglich

Eltern kündigen Protest an

-

Etlichen öffentlichen Kindertagesstätten droht nach dem Jahreswechsel ein personeller Engpass. Wegen der aktuellen Haushaltssperre dürfen Fristverträge solange nicht verlängert werden, bis der ErzieherÜberhang aus den östlichen Bezirken abgebaut ist. Dies bestätigte die Jugendverwaltung. Noch ist aber völlig unklar, ob die Umsetzung von Ost nach West bis zum 1. Januar zu schaffen ist. Deshalb haben jetzt einige Kitas die Eltern aufgefordert, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen, bis die Personalausstattung wieder komplett ist.

„Wir gehen davon aus, dass zügig umgesetzt wird“, heißt es von Seiten der Senatsjugendverwaltung. Sie ist allerdings kaum in der Lage, das Verfahren zu beeinflussen, da die Finanzverwaltung den Überhang ermittelt, und die Bezirke für die Bedarfsberechnung in ihren Kitas zuständig sind, so Thomas John, Sprecher von Jugendsenator Klaus Böger (SPD). Die Eltern sind deshalb skeptisch und machen jetzt mit Demonstrationen und Protestbriefen auf die Situation aufmerksam. Zu den betroffenen Bezirken zählt Tempelhof-Schöneberg. Nach Angaben der Elternvertreter laufen hier 91 Zeitverträge, darunter 61 Vollzeitstellen, aus. Sollte bis zum 1. Januar kein Ersatz von Seiten der Überhangerzieher kommen, sollen allein in der Kita Lichtenrader Damm 24 Kinder zu Hause bleiben, da das verbliebene Personal nicht alle 110 Kinder betreuen kann. Am kommenden Freitag wollen die Tempelhofer Eltern auf dem Lichtenrader Damm demonstrieren (Treffpunkt 15 Uhr Lichtenrader Damm/Ecke Buckower Chaussee).

Die Kitas haben aber nicht nur mit dem Ausgabenstopp zu kämpfen. Hinzu kommt, dass sie ab 2003 über 1000 Erzieherstellen abbauen müssen. Insbesondere kleine Einrichtungen sind dadurch gefährdet. So soll der Zehlendorfer Hort Schmückertstraße geschlossen werden, da ihm rechnerisch statt zwei nur noch 1,3 Erzieherstellen zustehen. Die Eltern laufen jetzt Sturm, da der nächstgelegene Hort in der Claszeile für die kleinen Schulkinder kaum erreichbar ist. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben