Berlin : Klage gegen Bau am Spreedreieck gescheitert

Der Eigentümer des Hotels Sol Mélia in der Friedrichstraße ist am Freitag in einem Eilantrag daran gescheitert, den Neubau auf der gegenüberliegenden Straßenseite – auf dem sogenannten Spreedreieck – sofort zu stoppen. Das Verwaltungsgericht lehnte es ab, die Pläne zu kippen. Es bestünden keine Bedenken gegen den gültigen Bebauungsplan, die ein unmittelbares Handeln erforderten.

Gegen die Gültigkeit des Bebauungsplans läuft beim Oberverwaltungsgericht ein paralleles Verfahren als Normenkontrollklage. Außerdem kann gegen die Entscheidung vom Freitag noch Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht eingelegt werden. Der Eigentümer sieht sich durch den Neubau benachteiligt. oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben