Berlin : "Klasse!"-Projekt: Eine rechtsextreme Urlaubsbekanntschaft

Ramona Fiebinger[AG Klassen 8 b/c<br><br>Beucke-]

Unsere Familie war in den Sommerferien 2000 in der Türkei. Meine Schwester und ich haben ein paar Jungen und Mädchen kennen gelernt. Ein Junge aus Berlin hörte am Strand rechtsextreme Musik. Meine Schwester wollte nur mal reinhören und fand das total brutal. Dann erzählte er, dass er manchmal bei Demos mitgeht und Türken schlägt. Mich hat das so angewidert, zumal er noch in der Türkei Urlaub gemacht hat, dass ich nichts mehr mit ihm zu tun haben wollte. Schließlich war er zu der Zeit ja auch Ausländer. Er wurde auch nicht verprügelt und beschimpft. Also hatte er dort eine schöne Zeit verbracht.

Ich weiß, dass es genauso viele nette Türken gibt wie Deutsche. Wir alle haben rotes Blut, wir sehen alle das gleiche und wir haben alle eine Seele und Gefühle.
Ramona Fiebinger, AG Klassen 8 b/c

Beucke-Realschule

0 Kommentare

Neuester Kommentar