Berlin : Klassik mit Klamauk

Unicef Berlin feierte 40. Geburtstag

-

Mit einem swingenden Streichorchester und einem Moderator, dem nichts ferner liegt als seriöse Festreden – so feierte die Arbeitsgruppe Berlin des Kinderhilfswerks Unicef ihren 40. Geburtstag. Neben klassischer Musik wurde auch das „Jazz Concerto für Oboe und Streicher“ uraufgeführt, ein musikalisches Crossover mit Stücken namens „swinging vivace“ und „comic tune“, das selbst die ältesten Besucher zum Fußwippen und Mitschnippsen bewegte. Der Berliner Komponist Manuel Munzlinger wiegte sich in weißer Jeans auf der Bühne und riss das Publikum mit seiner mal klassisch jubilierenden, mal jaulenden Oboe mit, während sich das Orchester zur groovenden Big Band verwandelte. Wenn Manuel Munzlinger nicht gerade komponiert, singt oder schauspielert, dann moderiert er oder organisiert Konzerte. Ein anderes Multitalent führte durch den Abend. Der Satiriker Herbert Feuerstein erklärte seine musikalische Kompetenz damit, dass auch er Musik studiert habe – das Beste aber sei, dass er noch rechtzeitig abgebrochen habe. So bewegte er sich ständig zwischen Klamauk und Klassik, als er die jungen Orchestermusiker, das Programm des Abends und das eigentliche Geburtstagskind, die Unicef in Berlin, vorstellte. Vor allem Bildungsprojekte für Mädchen stehen in diesem Jahr im Fokus der Organisation. jhy

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar