Berlin : Klassisch rot

Neuer Job für Enie van de Meiklokjes

-

STADTMENSCHEN

Offiziell haben Robert TOnline und seine Partnerin mit den magentaroten Haaren Urlaub. Die virtuelle Werbefigur und Enie van de Meiklokjes mussten der neuen Werbestrategie von T-Online weichen. Da bleibt Zeit für Neues: Am 16. November wird die 29-Jährige mit Marco Schreyl die neue ZDF-Show „Sunday Night Classics“ moderieren. Bekannt ist Enie neben ihren Werbeauftritten bisher eher durch Sendungen wie Bravo TV. Klar, dass man da nicht sofort an klassische Musik denkt. Das ärgert Enie: „Ich hasse es, als quirlige rothaarige Potsdamerin bezeichnet zu werden.“ Sie sei eigentlich ein ruhiger Mensch, und an ihre Haarfarbe müsse sich doch inzwischen jeder gewöhnt haben. „Und ich fühle mich mehr als Berlinerin“, betont Enie, die seit längerem eine Wohnung in Mitte hat. Zur Qualifikation für den neuen Job verweist sie stolz auf zehn Jahre klassischen Gitarrenunterricht. „Dazu spiele ich bei schlechter Laune Cello, und seit neuestem lerne ich Klavier.“

Die Musikshow soll vor allem Jüngere ansprechen. Bach-Fan Sting im Duett mit Mary J. Blige, Tenor Luciano Pavarotti und Chansonette Juliette Greco: „Klassik ist mehr als steife Opern“, wirbt Enie. Sie versteht die neue Rolle auch nicht als Imagewechsel. Ihre Haarfarbe muss Enie jedenfalls nicht verändern. Höchstens ein Tick orangener könnte sie werden. Ton in Ton mit dem ZDF-Logo – das wäre doch mal eine klasse Werbung. jul

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben