Berlin : Kleine Massenbewegung: TaiChi im Park und Bach im Dom Der perfekte Tag für Gestresste

Ein perfekter Tag zum Abschalten: Nicht nur Gestresste machten mit beimEntspannungsprogramm der Tagesspiegel-Serie

-

Durchatmen, die Seele baumeln lassen: Bei Folge 5 unserer Serie „Der perfekte Tag“ machten wieder Hunderte Tagesspiegelleser mit – und nicht nur die gestressten.

Eine kleine Massenbewegung schon morgens im Englischen Garten: Mehr als 100 Menschen folgten auf der Wiese neben dem Teehaus den fließenden Bewegungen von TaiChi-Lehrer Klaus Zarn und seinem Team vom Shogun-Zentrum für Gesundheitssport. Locker stehen, die Knie leicht gebeugt, die Arme in sanfter Bewegung über den Kopf und seitlich wieder herabführen, bewusst atmen – die Faszination von Qigong und TaiChi wirkte. Zwei Stunden lang blieben alle Teilnehmer trotz hochsommerlicher 28 Grad dabei. Begeistert waren sie alle – und viele fassten gute Vorsätze…

Etwa 30 Schlaflose zog es am Nachmittag zum Forschungslabor der Charité. Schlafmediziner Alexander Blau zeigte, wie Messgeräte den Puls der Schlafenden speichern und beantwortete Fragen zu Schlafstörungen. Tagesspiegel-Leser spazierten durch den japanischen Garten in Marzahn oder besuchten Berlins buddhistische Tempel.

Auch das Abendprogramm war gefragt. Schon kurz nach ein Uhr war am Freitag die letzte Freikarte für das Varieté im Wintergarten weg. Die ungewöhnliche Offerte, in der Kaiserloge des Berliner Doms Orgelwerke von Bach und Telemann hören zu können, ließ die Telefone des Domkuratoriums heiß laufen. Statt der angekündigten 50 Personen wurden am Ende 70 Teilnehmer eingelassen. Organist Peter-Michael Seifried spielte auf der Jahrhunderte alten Sauer-Orgel für ein fasziniertes Publikum. Im Anschluss wurden auf der prächtigen Kaisertreppe Brot und Wein gereicht. cof/lei

Ein Tag für Schönheitsbewusste : Seite 10

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar