Berlin : Kleiner Rüssel, große Klappe

Juris Lempfert[Foto: Thilo Rückeis]

Man kann es ihr eigentlich nie recht machen: Morgens um sieben, wenn die Pfleger im Elefantenhaus des Tierparks das Licht anschalten, schläft Temi noch. Liegt auf dem Boden, die Augen zu, die Beine weit von sich gestreckt und den kleinen Rüssel um das Bein von Mama Kewa geschlungen. Keine Minute später donnert das zweieinhalbjährige Elefantenmädchen mit den Füßen gegen die Metalltür zum Außengehege. Das heißt: Holt mich hier raus, ich will Frühstück! Und zwar am liebsten Orangen und Bananen – die verschlingt es samt Schale.

Einfach an die Eisentür zu donnern, das traut sich kein anderer der zwölf Elefanten aus der Tierpark-Herde. Nur Randale-Temi. Ihr ist keiner böse, die Pfleger nicht und nicht ihr Papa Ankhor. Denn Temi hat den Baby-Bonus. Mit 800 Kilo wiegt sie zwar fast so viel wie ein Kleinwagen, ist aber trotzdem das Nesthäkchen im Haus: Nur halb so groß wie der Rest, der Rücken übersät von schwarzen Härchen, die sich erst mit den Jahren abreiben werden, die kleinen Stoßzähne gerade daumengroß, der Rüssel allenfalls einen Meter lang. Richtig schlimm muckt Temi gegen die Elefantenhierarchie ja nicht auf. Ihren Übermut bekommen eher fremde Geschöpfe zu spüren – etwa die lauernden Krähen am Elefantengehege. Da trötet Temi mit erhobenem Rüssel, als wolle sie sie davonblasen, schiebt, das Hinterteil voran, in Richtung Vogelschar und schlägt plötzlich aus. Und wenn es doch mal Ärger gibt im Clan, weiß Temi, wie man’s richtet: Dann legt sie zärtlich den Rüssel ins Maul der Älteren. So begrüßen sich Dickhäuter in freier Wildbahn und tauschen zum Kennenlernen Geruchs- und Geschmacksstoffe aus. Manchmal unterhält sich Temi auch auf Elefantenart mit den anderen – durch tiefe Infraschall-Töne, die das menschliche Ohr nicht wahrnehmen kann. Man bemerkt sie nur, wenn man direkt neben Temi steht: Die tiefen Töne lassen einen weiten Pullover leicht vibrieren.

Zoo: Hardenbergplatz 8, Tiergarten; tgl. 9 bis 17.30 Uhr, Eintritt: 9 Euro, Kinder 4,50 Euro.

Tierpark Friedrichsfelde: Am Tierpark 125, Lichtenberg, tgl. 9 bis 17 Uhr, Eintritt: 9 Euro, Kinder 4,50 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben