Berlin : Kleingärtner haben Stress – solange es kühl bleibt

-

Berlins Kleingärtner leiden. Vielerorts gibt es immer noch Läuseplagen. „Bei Temperaturen um 24 Grad wird es den Läusen aber zu warm“, sagt Peter Boas vom Pflanzenschutzamt. Sie sterben langsam ab und legen erst im September überwinterungsfähige Eier. Blattläuse zapfen Pflanzen an und saugen ihren Saft. Dabei geben sie giftige Stoffe ab, die zu Blattverkrümmungen führen und den Wuchs hemmen. Wirklich schädigen können sie aber nur in Massen. Hierzulande gibt es 800 Arten von Blattläusen. Reicht der Platz auf einer Pflanze nicht, entwickeln sich fliegende Blattläuse. Ihre natürlichen Feinde sind Marienkäfer, Schlupfwespen und Schwebfliegen. Läuse haben auch Helfer. „Ameisen massieren Läuse regelrecht“, sagt Professor Dieter Wollschläger, Biologe an der Uni Potsdam. Denn mit den zuckerhaltigen Exkrementen füttern Ameisen ihre Brut. Ameisen bespritzen Feinde der Laus sogar mit Säure. fab/kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben