Berlin : KLEINGÄRTNER IN BERLIN

-

Die 70000 Kleingärtner in Berlin repräsentieren etwa 200000 Wählerstimmen, sind also eine mächtige Lobby in der Stadt. 1989 wurde der damalige CDU/FDPSenat unter anderem deshalb gekippt, weil er viele Kleingärtner vor den Kopf gestoßen hatte.

DER BESTAND

In den 50er Jahren gab es in Berlin 7560 Hektar Kleingärten, bis heute halbierte sich die Fläche auf 3370 Hektar . Wegen Teilung von Parzellen konnte aber die Gesamtzahl von 80000 Parzellen bislang gehalten werden. Jedes Jahr gehen rund 800 Kleingärten durch Bebauung verloren.

DIE ZUKUNFT

Der Senat hat in diesem Jahr einen Kleingartenentwicklungsplan verabschiedet. Rund 80 Prozent der Berliner Kleingärten sind damit nun dauerhaft gesichert, weitere acht Prozent haben eine Schutzfrist bis 2010 bzw. bis 2014. Für 23 Kolonien läuft die Schutzfrist noch in diesem Jahr ab. Gekündigt werden können Kleingärtner allerdings erst dann, wenn die Genehmigung für ein konkretes Bauvorhaben vorliegt.loy

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben