Berlin : Kleinkind nach Fenstersturz in Lebensgefahr

Erneut ist in Berlin ein Kleinkind aus einem Fenster gestürzt. Der zweieinhalb Jahre alte Junge zog sich bei dem Sturz lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Nach Angaben der Polizei fiel das Kind am Sonntagnachmittag aus dem vierten Stock eines Hauses in der Weddinger Gottschedstraße und schlug auf einen Balkon zwei Etagen tiefer auf. Während der Junge im Wohnzimmer aufs Fensterbrett des geöffneten Fensters geklettert war, waren die Eltern des Kleinen nicht im Raum. Wie die Polizei mitteilte, waren der 43 Jahre alte Vater im Bad und die 40 Jahre alte Mutter in der Küche beschäftigt. Das Landeskriminalamt ermittelt nun gegen die Eltern wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht.

In der Wohnung, die nach Angaben der Polizei stark verdreckt und nur spärlich möbliert war, hielten sich zudem noch vier weitere Kinder und Jugendliche im Alter von zehn, zwölf, 14 und 16 Jahren auf. Sie wurden dem Kinder- und Jugendnotdienst übergeben. Wie die Polizei mitteilte, soll sich die Familie erst seit Kurzem in Deutschland aufhalten. Es mangelte in der Wohnung auch an Hygieneartikeln und an Lebensmitteln. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar