"Klimazimmer" in der Charité in Berlin : Und Kassenpatienten müssen weiterschwitzen?

Die Stadt leidet unter der Hitze. In der Charité gibt es nun sogenannte Klimazimmer, um Kranke vor den hohen Temperaturen zu schützen. Unser Autor fordert das kalte Krankenzimmer als Kassenleistung. Eine Glosse.

von
Bei hochsommerlichen Temperaturen genießen viele Leute das heiße Wetter am Tegeler See in Berlin. Aber was passiert mit denen, die krank sind und nicht baden gehen können?
Bei hochsommerlichen Temperaturen genießen viele Leute das heiße Wetter am Tegeler See in Berlin. Aber was passiert mit denen, die...Foto: dpa

Die Kühltheken von Lidl und Aldi sind Aktivposten im Kampf gegen den vorzeitigen Hitzetod. Gartenduschen wirken oberhalb der 40 Grad Marke lebensverlängernd, setzen aber Badekleidung voraus. Alternativ helfen auch Wadenwickel.

Aus John-Wayne-Western weiß man, dass nach einem langen Wüstenritt ein Whisky Wunder wirkt. (Für Eiswürfel fehlte im Saloon die technische Infrastruktur.) Von den Römern ist überliefert, sie kühlten die tödliche Mittagshitze mit palmwedelnden Sklaven herunter.

Mag so sein, aber stimmt das auch? Stehen diese primitiven Klimaregulierungstümeleien wirklich auf festem wissenschaftlichen Fundament? Die Charité hat jetzt zwei Patienten in ein künstlich gekühltes Krankenhauszimmer gesperrt. Vielleicht hilft das ja gegen den Hitzestress, vielleicht beschleunigt das sogar die Heilung.

Kühne, kühle Thesen. Die Mediziner fiebern den ersten Ergebnissen dieses Experiments entgegen. Eine wissenschaftliche Sensation, sollte sich das bewahrheiten – nobelpreisverdächtig. Das gekühlte Krankenzimmer, in Berlin erfunden, die bahnbrechendste Innovation seit dem Ventilator!

Aber so eine Primaklimaanlage ist Hightechmedizin und kostet. Am Ende werden wir Kassenpatienten weiterschwitzen müssen, unsere mitgebrachten Waschlappen wringen und auf die erhitzte Stirn legen. Vielleicht erlaubt uns der Chefarzt zwischendurch einen Spaziergang durch das wohltemperierte Klinik-Rechenzentrum.

Schwitzen ist gesund, hat meine Mama immer gesagt. Je mehr, desto gesünder. Nicht umsonst sind die Römer längst ausgestorben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben