• Klimmzüge für die neue Sportarena: Spandau strengt sich wegen neuer Großhalle an / Planung beschleunigt

Berlin : Klimmzüge für die neue Sportarena: Spandau strengt sich wegen neuer Großhalle an / Planung beschleunigt

du-

Im Stadtplanungsausschuss herrschte Einigkeit: Spandau will die neue Riesen-Arena haben und drückt aufs Tempo.

Die Chancen für die Mehrzweckhalle stehen gut. Denn das am Ostbahnhof geplante Konkurrenzprojekt "steckt noch sehr in den Kinderschuhen" sagte Baustadtrat Carsten Röding (CDU). Dagegen liege Spandau weit vorn. Der Bezirk ist seinem eigenen Zeitplan sogar um einen Monat voraus. Mitte 2001 werde die Planreife vorliegen, so der Leiter des Stadtplanungsamtes, Walter Göllner.

Bereits abgeschlossen wurde die vorzeitige Bürgerbeteiligung. Die Mehrzahl der Spandauer sieht in der Mehrzweckhalle mit 20 000 Plätzen, die ein deutsch-skandinavischen Konsortium bauen will, einen "Gewinn" für den Bezirk, berichtete Markus Schulte vom Stadtplanungsamt. Für die zu räumenden Siemens-Arbeitnehmergärten - gibt es laut Stadtrat Röding ausreichend Ersatzparzellen. Eine wirtschaftliche Auslastung der Arena, so ist man in Spandau überzeugt, dürfte der Investorengruppe keine Probleme bereiten. Außerdem ist die Halle von großer stadtentwicklungspolitischer Bedeutung. Langfristig erhofft man sich von ihr sogar die Wiederaufnahme des S-Bahnverkehrs nach Gartenfeld mit Verlängerung in die Wasserstadt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben