Klinik-Bilanz : Fast 530 volltrunkene Minderjährige aufgegriffen

Seit April diesen Jahres wurden von der Polizei 527 betrunkene Minderjährige registriert. 2005 kamen der Landesdrogenbeauftragten zufolge 274 junge Berliner mit der Diagnose Alkoholvergiftung in Krankenhäuser.

BerlinDie Polizei hat nach eigenen Angaben seit April bei 165 Einsätzen 848 Örtlichkeiten unter anderem auf die Einhaltung des Jugendschutzes hin überprüft. Dabei wurden 298 Ordnungswidrigkeiten und 234 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz registriert, sagte ein Sprecher. Zudem wurde beim Landeskriminalamt eine eigene Ermittlungsgruppe (EG) mit der Bezeichnung "Wirt" gegründet.

Erst am Mittwoch hatte die Polizei einen 15-Jährigen in einer Marzahner Wohnung bewusstlos aufgefunden. Der Schüler lag kurzzeitig im Koma, ist mittlerweile aber außer Lebensgefahr. Er soll einen Blutalkoholwert von vier Promille gehabt haben. Woher der Alkohol stammt, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Ende März war ein Gymnasiast nach dem Konsum von mehr als 40 Gläsern Tequila gestorben. Er lag rund vier Wochen im Koma. Der Fall hatte eine deutschlandweite Debatte über den Alkoholmissbrauch unter Minderjährigen ausgelöst. (rope/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar