Kliniken : Wowereit: Charité und Vivantes sollen enger kooperieren

Berlin bekennt sich laut Wowereit zu einer starken Gesundheitswirtschaft in der Stadt. Der Regierende fordert aber eine bessere Zusammenarbeit der landeseigenen Klinikkonzerne.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) fordert von den landeseigenen Klinikkonzernen Charité und Vivantes eine engere Zusammenarbeit. Es gebe bisher zwar viele Lippenbekenntnisse, aber zu wenige echte Strukturentscheidungen, sagte Wowereit auf der Festveranstaltung anlässlich des fünften Gründungstages des Netzwerkes Gesundheitsstadt Berlin e.V. am Dienstagabend im Abgeordnetenhaus. Diese Situation sei für ihn unbefriedigend. Obwohl die Charité und Vivantes auf Druck des Landes bereits seit Jahren über eine Kooperation diskutieren, gibt es bisher als konkretes Projekt nur den Plan, ein gemeinsames Labor zu betreiben.

Außerdem erwartet Wowereit, dass bald die Entscheidungen gefällt werden, den Investitionsstau an den Charité-Standorten aufzulösen. „Wir planten mit einem Bedarf von 300 Millionen Euro“, sagte Wowereit. „Nun befinden wir uns in weit höheren Dimensionen.“ Die jüngsten Schätzungen des Charité-Vorstandes gehen von mindestens 600 Millionen Sanierungsbedarf für die Standorte in Mitte, Wedding, Steglitz und Buch aus.

Berlin bekenne sich zu einer starken Gesundheitswirtschaft in der Stadt, sagte der Regierende. Dass Berlin weniger hart von der Wirtschaftskrise getroffen werde als andere Regionen in Deutschland, liege auch an dieser hierzulande stark aufgestellten Branche. Rund 350 000 Menschen arbeiten in den Unternehmen, also zum Beispiel in Krankenhäusern, Medizintechnikfirmen oder in der Pharmaindustrie. Sie erwirtschaften rund 14 Milliarden Euro pro Jahr, das sind über zwölf Prozent der gesamten Wertschöpfung in der Region, so eine Studie.

Gesundheitsstadt Berlin ist ein Netzwerk von rund 170 Institutionen und Einzelpersonen aus der Gesundheitswirtschaft der Hauptstadt. Der eingetragene Verein wurde im Jahr 2004 offiziell gegründet. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben