Klinikessen : Zahlen und Daten

150 Tonnen Fleisch

, 180 Tonnen Kartoffeln, 250 Tonnen Brot, 250 000 Liter Milch, 4 Millionen Brötchen und 2,5 Millionen Becher Joghurt – das verzehren allein die Patienten der neun VivantesHäuser in einem Jahr. Experten gehen davon aus, dass in allen Berliner Krankenhäusern täglich rund 16 000 Mittagsmahlzeiten an Patienten ausgeteilt werden. Dazu kommen noch die Kantinengerichte für die Angestellten. Vivantes serviert seinen Patienten und Angestellten pro Tag etwa 21 000 Mahlzeiten (also Frühstück, Mittagessen und Abendbrot) – im Jahr sind das mehr als 7,5 Millionen Portionen. Die Charité schätzt, dass in ihren drei Häusern täglich rund 3000 Patientenessen und noch einmal rund 1200 Portionen für die Mitarbeiter gereicht werden. Wie groß die Portionen sind, variiert. Der Caterer Zehnacker, der das Virchow-Klinikum der Charité versorgt, geht von einem Richtwert von 800 bis 1000 Gramm pro Patient und Tag aus. Im Jahr benötigen die Berliner Kliniken allein für die Mittagsmahlzeiten danach über 5200 Tonnen Lebensmittel. mho

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar