Berlin : Klotz und Wieland als Spitzen-Team

sik

An der Spitze ihrer Fraktion setzen die Bündnisgrünen im Abgeordnetenhaus auf Erfahrung und Erneuerung. Bei ihrer Fraktionsklausur wählten sie gestern Sibyll Klotz und Wolfgang Wieland erneut in das Amt der Fraktionsvorsitzenden.

Zur Vorbereitung eines Generationswechsels auch an der Fraktionsspitze während der Legislaturperiode benannte die 14-köpfige Fraktion mit der wirtschaftspolitischen Sprecherin Lisa Paus und dem Innenpolitikexperten Volker Ratzmann zwei junge Parlamentarier als stellvertretende Vorsitzende. "Vor der Bundestagswahl brauchen wir einen guten Start in die Opposition", sagte Sibyll Klotz, die schon mehrfach die Fraktion geleitet hatte und dieses Amt zuletzt seit 1999 innehatte. Für die Grünen sei es eine völlig neue Rolle, gegen einen rot-roten Senat Opposition zu machen und sich gleichzeitig gegen den bürgerlichen Block von CDU und FDP abzugrenzen.

Während die Kandidatur von Sibyll Klotz für den Fraktionsvorsitz schon seit Ende des vergangenen Jahres feststand, entschied sich Ex-Justizsenator Wolfgang Wieland, der dieses Amt bei einer Ampelkoalition gerne weiter übernommen hätte, erst in dieser Woche, erneut zu kandidieren. Auch Wieland stand seit Ende der achtziger Jahre wiederholt an der Fraktionsspitze. Schon frühzeitig hatten andere Aspiranten auf den Posten, so Volker Ratzmann, auf eine Kandidatur gegen den erfahrenen und versierten Wieland verzichtet. Sibyll Klotz war als ehemalige Spitzenkandidatin ohnehin unumstritten. Die Entscheidung, im Parlament erneut mit einer Doppelspitze anzutreten, hatte die Fraktion am Dienstag getroffen.

Auch für die beiden Posten in der zweiten Reihe des Fraktionsvorstandes gab es gestern keine Gegenkandidaten. Die erfahrenen Parlamentarier wie der Verkehrsexperte Michael Cramer und die Ex-Kulturstaatssekretärin Alice Ströver, die zuvor für den Vorstand im Gespräch waren, kandidierten nicht. Lisa Paus und Volker Ratzmann wurden mit deutlicher Mehrheit gewählt. Die 33-jährige Paus gehört dem Abgeordnetenhaus seit 1999 an und hat ihre Arbeitsschwerpunkte in der Wirtschaftspolitik. Der 41-jährige Rechtsanwalt Ratzmann ist erst seit der letzten Wahl Parlamentarier. Beide Politiker stehen für einen Generationenwechsel bei den Grünen. Dass sich dieser in den nächsten Jahren auch an der Fraktionsspitze vollziehen soll, kündigte Wieland an, nannte aber keinen Zeitraum.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar