Berlin : Knallende Kisten

Bernd Matthies

Über den inzwischen weitgehend vergessenen US-Präsidenten Gerald Ford spotteten Gegner einst, er sei zu dumm, um gleichzeitig zu laufen und Kaugummi zu kauen. Das war vermutlich eine beleidigende und frei erfundene Behauptung. Doch ganz und gar wahr ist, dass es in Berlin brandneue Streifenwagen des Typs VW-Touran gibt, in denen Heizung und Funkanlage nicht gleichzeitig funktionieren und die nicht anspringen, wenn das Blaulicht eine Weile in Betrieb war.

Von diesem Phänomen ist der Weg nicht weit zu den legendär hilflosen Keystone-Cops, deren Autos unter Knallen und Puffen ihren Geist aufgaben, sobald Einsatz angesagt war. Der Unterschied zu Berlin: Es gab sie nur im Film.

Dem Innenausschuss ist viel Glück zu wünschen bei der Suche nach dem Verantwortlichen für dieses Ausstattungs- und Beschaffungsdesaster. Für den nächsten Einkauf empfehlen wir, Kontakt mit amerikanischen Herstellern aufzunehmen. Deren aktuelle Streifenwagen erlauben es, gleichzeitig zu heizen und zu funken, und sie springen zuverlässig an. Der Berliner Polizist kann in ihnen entspannt Dienst tun – und außerdem noch Kaugummi kauen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben